Thermalheilwasser

Thermalheilwasser

In den klassischen Texten sind Wannenbäder als eine besonders wirkungsvolle Art der Überwärmungstherapie (Svedana) angeführt. Unser Thermalwasser, das Jahrtausende lang Wärme und Ruhe in 2000m Tiefe gespeichert hat, ist für die meisten Pancha Karma Gäste ein besonderer Höhepunkt an Tiefenentspannung.

Stufen der ayurvedischen Reinigungstherapie

Folgende Reihenfolge wird traditionell in der ayurvedischen Reinigungstherapie eingehalten:

Snehana (innere und äußere Ölung), Svedana (Überwärmung), Shodana (Ausleitung).

Nach der Ölung wird Wärme entweder dem ganzen Körper oder nur einem bestimmten Körperteil zugeführt. Die bei den unglaublich wohltuenden und ordnenden ayurvedischen Massagen verwendeten Öle lockern die verhärtenden und verspannten Gewebe. Sie bringen jahrelang abgelagerte Toxine und andere belastende Substanzen, die zu Krankheit und vorzeitiger Alterung führen können, in Lösung.

Wirkung der Wärmetherapie

Diese gelösten Schlacken können am besten über Blut und Lymphe aus den betroffenen Geweben abtransportiert werden. Die Wärmeanwendung erweitert die Blut- und Lymphgefäße, sodass dieser Abtransport ohne Blockaden passieren kann.

Viele dieser Altlasten sind sauer und bewirken eine Übersäuerung unseres Körpermilieus. Durch diese Übersäuerung werden normale Stoffwechselprozesse behindert.

Buchungsanfrage

Jetzt Wannenbad anfragen

Thermalwasser mit „Pufferwirkung“

Das Thermalwasser von soma ist laut balneochemischer Untersuchung ein Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Mineral-Thermalwasser. Durch diese Zusammensetzung hat unser Heilwasser eine entsäuernde Wirkung. Das enthaltene Natriumbicarbonat hat eine sogenannte „Pufferwirkung“, es neutralisiert Säuren.

Nach der ayurvedischen Ölsynchronmassage, die die sauren Stoffwechselschlacken aus den Geweben löst, bekommen unsere Patienten ein Wannenbad mit unserem Thermalwasser. Dadurch findet die geforderte Überwärmung statt. Zusätzlich werden die im Thermalwasser natürlich vorhandenen Mineralstoffe über die Haut aufgenommen und können die sauren Stoffwechselschlacken unschädlich machen.

Wissenschaftlich anerkannte Wirkungen unseres Heilwassers

Badekuren mit Mineral-Thermal-Wässern können bei folgenden Erkrankungen durchgeführt werden:

  • Chronisch-entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Posttraumatische Schäden am Bewegungsapparat;
  • Lähmungen verschiedener Genese;
  • Neurovegetative Regulationsstörungen;
  • Funktionelle Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Neuralgien;
  • Altersbeschwerden;

Buchungsanfrage

Jetzt Kur anfragen

Visionäre Entscheidung

Im Jahr 2003 hat Maharishi Mahesh Yogi, der Begründer des Maharishi Ayurveda, den Ankauf des Grundstückes für soma initiiert. Das Grundstück von soma entspricht nicht nur den Anforderungen der vedischen Architektur (Sthapatya Veda), es hat einen grundbücherlich gesicherten Zugang zum Thermalwasser der Haager  Drei-Königs-Quelle.

Das Anliegen von Maharishi war damals, die bekannten Wirkungen des Thermalwassers mit den überlieferten Effekten

der Ayurveda-Medizin zu einem noch wirksameren Ganzen zu verbinden.